Jengerschule zu Gast beim SC Freiburg

Zum Lesen ins Schwarzwaldstadion? Das durften dreizehn Teilnehmer „kicken&lesen-Clubs“ der Jengerschule Ehrenkirchen am vergangenen Wochenende. Sie besuchten das „kicken& lesen-Camp“ des SC Freiburg. Das Projekt kicken&lesen wird von der Baden-Württemberg Stiftung und den Kooperationspartnern VfB Stuttgart und SC Freiburg im Rahmen des Programms kicken&lesen gefördert. Ziel ist es die Jungen über den Sport zum Lesen zu animieren.

Insgesamt waren fünf Projekte zum Camp eingeladen. Die ca. 60 Jungs aus ganz Baden-Württemberg erwartete ein großes Programm zum Thema Fußball und Lesen: ein Lesezirkel rund ums Schwarzwaldstadion, ein Karaoke-Wettbewerb mit dem SC Vereinslied oder eine Mini-EM. Und selbst SC-Cheftrainer Christian Streich schaute mal vorbei und gab Autogramme. Eine Übernachtung in der Jugendherberge und der Besuch eines Testspiels des SC Freiburg gegen den Lokalrivalen Freiburger FC samt Autogrammstunde machten das Wochenende zu einem großen Erlebnis.

Die Teilnahme am kicken&lesen- Camp des SC Freiburg war für die Ehrenkirchner Jungs neben der Schiri-Ausbildung, die bereits im Mai stattfand, einer der Höhepunkte des Projekts, welches im Rahmen der Nachmittagsbetreuung der Ganztagesschule für die Fünftklässler angeboten wird. Den Abschluss des Gesamtprojektes wird ein Stadion-Besuch beim VfB Stuttgart samt Urkundenverleihung für die Teilnehmer bilden.

 

Neben der Förderung der Lesekompetenz und des fußballerischen Könnens wurde den Jungen gleich zu Anfang vermittelt, worauf es im Camp und im ganzen Verein des SC Freiburg vor allem ankommt: Fair-Play, Respekt, Toleranz und Teamgeist. Dies passte wunderbar zum Ehrenkirchener Projekt, denn diese Wertevermittlung war Schulleiter Gerd Günther und der betreuenden Lehrerin Helen Linder während des ganzen Projekts ein Hauptanliegen: So kam es auch zur Idee die Jungs durch den Südbadischen Fußballverband zu Mini-Schiedsrichtern ausbilden zu lassen. Hierbei konnten sie den Sinn der Fairplay-Regeln reflektieren und als Spieler oder Schiedsrichter aktiv für deren Einhaltung eintreten.

Die Jungen kehrten am Sonntagabend erschöpft aber glücklich und mit einer ganzen Menge neuer Eindrücke und Erlebnisse nach Hause.


www.kickenundlesen.de