Schlangenbesuch in der 6b

Am Dienstag, den 26.2.2016 bekam die Klasse 6a im BK Unterricht Schlangenbesuch.

Und das kam so:

Die Klasse beschäftigt sich gerade mit Färbung und Musterung von Schlangen. Schon in der Woche zuvor begannen wir, im Internet Bilder von Schlangen anzuschauen, besonders eben im Hinblick auf die wunderschönen, verschiedenen Muster, die Schlangenhäute haben können. Im Gespräch darüber zeigte sich, dass wir eine Schlangenexpertin in der Klasse haben, nämlich Cheyenne!

Sie hat selbst eine Schlange zu Hause, ebenso ihr Vater. So fragten wir Cheyenne, ob es möglich sei, dass sie samt der Schlangen und ihrem Papa zu uns in den Unterricht kommen könne?

Und tatsächlich, es klappte! Gleich in der nächsten Woche kamen Herr Dittmann und Cheyenne samt den beiden Schlangen zu uns in die Schule. Cheyenne besitzt eine Boa Constrictor, ihr Name ist Laila. Sie ist gerade ein Jahr alt und Cheyenne hat sie sich selbst als Haustier ausgesucht. So lebt sie bei Cheyenne zu Hause in einem Terrarium. Cheyennes Vater besitzt eine Kornnatter. Sie ist in Rot-Braun-Beigetönen gemustert, an der Unterseite trägt sie ein wunderbares Schachbrettmuster. Beide Schlangen sind Würgeschlangen und sehen wunderschön aus!

Cheyenne und ihr Vater erzählten uns eine Menge über Schlangen, wie sie im Terrarium gehalten werden, über ihre Lebensweise in der Wildnis, wie sie sich fortpflanzen, was sie fressen......und natürlich hatten wir selbst noch eine Menge Fragen an die beiden. Am Schluss durften wir die Schlangen streicheln und die ganz Mutigen durften sie sogar halten oder sich um den Hals legen lassen. Das waren zwei spannende Schulstunden und besonders anregend für unser BK-Unterrichtsthema!