Romeo und Julia - oder wie es hätte kommen können

Der Theaterclub der Jengerschule (Klasse 5 & 6) konnte beim Tag der offenen Tür überzeugen. Gleich zweimal wurde das Stück in wechselnder Besetzung aufgeführt, das die Mädchen zuvor selbst umgeschrieben hatten. Das Stück setzt ca. 20 Jahre nach der Originalhandlung ein und dreht sich im Wesentlichen um die Kinder von Romeo und Julia, die den alten Familienstreit stellvertretend fortführen. Neben witzigen Wortgefechten fielen auch Schüsse, doch schließlich löste sich alles in Wohlgefallen und es kam – anders als im Original - zu einem Happy End.

 

Geschrieben von Helen Linder