„Vielfalt ist uns wichtig!“- Tag der offenen Tür an der Jengerschule

Eltern, Schüler und Geschwister informieren sich über den Unterricht in der Jengerschule, untersuchen neugierig den 3D-Drucker der Schule oder bestellen sich ein Stück selbstgebackenen Kuchen in der vom Elternbeirat betriebenen Caféteria. – Es ist Tag der offenen Tür an der Jengerschule und viele Gäste sind gekommen.

 

Der Power-Point-Vortrag über die Schule ist gut besucht. Herr Günther, unser Schulleiter, betont, wie wichtig die Vielfalt an der Schule sei. „Durch die Individualisierung können die Schüler auf unterschiedlichen Niveaustufen lernen“, sagt er. Das kommt bei den Eltern an. Frau Tellka, Mutter von zwei Kindern, die beide auf der Jenger-Schule sind, findet das selbstorganisierte Lernen (SOL) super, da jedes Kind „in seinem eigenem Tempo lernen kann“. Frau Mittag gefällt es, dass die Konkurrenz unter den Kindern kaum spürbar ist: „Hier ist der soziale Aspekt sehr ausgeprägt.“, betont sie. Eine anderen Mutter, ist positiv überrascht von den Räumen: „Die Klassenzimmer sind hell und sehr individuell gestaltet“, bemerkt Frau Harmsen.

 

In dieser lockeren, offenen Atmosphäre macht es Freude, durch die Schule zu gehen und ins Gespräch zu kommen. Schulleiter Günther hofft, dass sich alle Schüler und Eltern gut über die Gemeinschaftsschule informieren können. Er ist stolz auf das Engagement seiner Schüler: Der Club Jengerstore hat sich zum Ziel gesetzt, krebskranken Kindern zu helfen. Selbst gemachter Sekt,T-Shirts und Hoodies mit eigenem Logo werden verkauft, um die kleinen Patienten zu unterstützen. Auch im Schach-Club sind viele Schüler mit Leidenschaft dabei. Und die zahlt sich aus: Die Jengerschule trägt den Titel „Südbadischer Vizemeister 2018“. Mit viel Liebe zum Detail ist auch der Klassenraum der Vorbereitungsklasse (VKL) gestaltet. Seit einem halben Jahr gibt es in Ehrenkirchen die VKL für Schüler mit Migrationshintergund. Die Schüler informieren mit bunt gestalteten Plakaten über ihre Herkunftsländer. Das spricht viele Besucher an.

 

Ein weiteres Highlight ist die Theateraufführung, bei der es eine abgewandelte Version von Aschenputtel zu sehen gibt. Das Publikum verfolgt das Stück sehr interessiert und es gibt großen Beifall.

 

Die meisten Besucher stärken sich anschließend erst einmal: Zur Auswahl stehen Steaks, Würstchen, Pommes, Weckle und Popcorn. Ein Augenschmaus sind die vielfältigen gespendeten Kuchen der Eltern. Viele Besucher genießen die Musikdarstellungen bei leckeren Torten in der Aula. Am Nachmittag gehen die Besucher nach einem abwechslungsreichen Tag gut informiert und in bester Stimmung wieder nach Hause.

 

Alina Benz und Sarah Steiger haben als Reporterinnen der neuen Schülerzeitung diesen Bericht verfasst. Bald werden Sie hier mehr von unseren Nachwuchsjournalistinnen und Journalisten lesen können!