Das Bauzaun-Kunstprojekt ist vollendet

Der Architekt und Bauträger Rolf Disch ermöglicht den Neunt- und Zehntklässlern der Jengerschule ein ganz besonderes Kunst-Projekt: Die künstlerische Gestaltung des 30 Meter langen Bauzaunes seiner „Plusenergie-Klimahaus-Siedlung“ in Schallstadt. Thematisch passend zum Anliegen des Architekten, der Klimagerechtigkeit und dem Ermöglichen eines nachhaltigen, ressourcenschonenden Wohnens, entwarfen die Schüler/-innen, unter der Leitung der Kunstlehrerin Serafina Scherrmann, eigene Stencils (=Schablonen) im großen Format. Angelehnt an den angesagten Street-Art-Künstler Bansky und seiner Graffiti-Technik durften die Schüler/-innen ihre Werke vergangenen Mittwoch am Bauzaun anbringen. Wir freuen uns über die tollen Ergebnisse.