Etikettengestaltung für einen guten Zweck

Mit einem besonderen Nepomuk-Cuvée haben das Weingut Herbster und der Arbeitskreis Ortsgeschichte eine Hilfsaktion für Flutgeschädigte auf die Beine gestellt. Die Spende soll einem Winzer aus Rech in der Eifel zugutekommen.

 

Die Etiketten dieser Sonderedition wurden von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9b und 10 entworfen und gestaltet. Die durch Abstimmung ausgewählten sechs besten Etiketten schmücken jeweils eine der sechs Flachen eines Kartons.

 

Die Aktion war ein voller Erfolg! Bereits nach kürzester Zeit waren die Flaschen ausverkauft und es kam ein Spendenbetrag von 3800 € zusammen.

 

Vielen Dank an das Weingut Herbster für die Initiierung des Projekts und an den Arbeitskreis für Ortsgeschichte für die Organisation und Umsetzung! Ein besonderer Dank geht an alle Schülerinnen und Schüler, die mit Ihren Ideen und Ihrer Gestaltung zum Erfolg des Projektes beigetragen haben!

 

Ausgewählt wurden die Werke von Fiona Kunkler, Marco Federer, Alina Knöbel, Katja Viola und Insa Schepers.

 

Weitere Informationen und Bilder zum Projekt gibt es auf der Homepage des Arbeitskreises Ortsgeschichte Ehrenkirchen.