Das ABC der Grundschule

 

Aufsicht:

Die Aufsicht beginnt 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn und endet nach  dem Unterricht bzw. mit der Abfahrt des Busses.

 

Beratung:

Unserer Schule steht eine Beratungslehrerin, Frau Paul zur Verfügung, die auch Eltern bei Fragen des Lernens und Erziehens berät.

i.paul@jengerschule.de ; Tel.: 07664/976110

 

Beurlaubung vom Unterricht:

Jeder Schüler ist verpflichtet, den Unterricht zu besuchen.

Ausnahmen dazu sind möglich. Bei einer Stunde entscheidet dies die Fachlehrerin, bei bis zu 2 Tagen die Klassenlehrerin, bei längerer Zeit oder wenn die Tage in Zusammenhang mit den Ferien liegen die Schulleitung.

 

Büro:

Das Büro der Grundschule ist am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt. Frau Jehle hilft Ihnen dort bei Anfragen gerne weiter.

 

Bundesjugendspiele:

finden einmal jährlich im Sommer für die Klassen 3 und 4 auf dem Sportplatz von Kirchhofen statt.

 

Chor:

Unser Schulchor unter der Leitung von Frau Fiedler probt montags in Ehrenstetten und dienstags in Kirchhofen, jeweils in der 6. Stunde.

 

Computer:

Alle dritten Klassen machen im Computerraum der Jengerschule einen sechsstündigen Einführungskurs in die Arbeit mit dem Word-Programm.

 

Elternbeirat:

Der Elternbeirat besteht aus allen Elternvertretern, die jeweils zu Beginn des Schuljahres in den Klassen gewählt werden. Im Jahr finden zwei Elternbeiratssitzungen statt, eine mit und eine ohne die Vertreter der Sekundarstufe. Hier werden Fragen und Themen besprochen, die die Elternvertreter interessieren und Informationen ausgetauscht, die in die Klassen weitergetragen werden sollen.

 

Elterngespräche:

Diese finden einmal pro Jahr statt, auf Anfrage natürlich auch öfters.

 

Entschuldigung bei Krankheit:

Wenn Ihr Kind erkrankt, informieren Sie bitte am gleichen Tag die Klassenlehrerin über ein anderes Kind aus der Klasse. Die schriftliche Entschuldigung können Sie dann nachreichen.

 

Fachlehrersprechtag:

Zusätzlich zu den Gesprächen mit der Klassenlehrerin findet einmal jährlich ein Fachlehrersprechtag statt.

 

Fahrrad:

In der 4. Klasse machen alle Schüler eine Radfahrausbildung, an dessen Ende eine schriftliche und praktische Fahrradprüfung steht.

Im Anschluss daran dürfen die Kinder offiziell mit dem Fahrrad zur Schule kommen.

 

Kernzeitbetreuung:

An beiden Standorten der Grundschule wird eine Kernzeitbetreuung von 7.15 Uhr bis 14.00 Uhr angeboten, auf Wunsch auch mit Mittagessen. Die Anmeldung erfolgt über die Gemeinde.

 

Konflikte:

Bei Problemen in der Schule bitten wir Sie, diese zuerst mit der zuständigen Fachlehrerin oder Klassenlehrerin zu besprechen. Wenn Sie hierbei nicht weiterkommen, dürfen Sie gerne in Kirchhofen Frau Schwizler oder in Ehrenstetten Frau Lang hinzuziehen. Erst wenn jetzt noch kein befriedigendes Resultat erzielt wurde, bitten wir Sie Herrn Günther mit einzubeziehen.

 

Läuse:

kommen immer wieder vor, bitte nehmen Sie umgehend eine Erstbehandlung mit einem Mittel aus der Apotheke vor und informieren Sie die Klassenlehrerin.

 

Landschulheim:

In der 3. oder 4. Klasse gehen alle Klassen für 2-3 Tage ins Landschulheim.

 

Lesepaten:

sind in unserer Schule gerne gesehen und helfen uns in einigen Klassen, die Schüler beim Lesen zu unterstützen. Falls Sie Interessen daran haben, freuen wir uns über eine Meldung bei der Klassenlehrerin oder im Sekretariat.

 

Methodenordner:

Alle Schüler erhalten in der 1. Klasse einen orangen Order,

in dem alle geübten Methoden, die für das Lernen erforderlich sind, dokumentiert sind. Dieser wird jedes Jahr um weitere Methoden ergänzt.

 

MNK:

ist die Abkürzung für Mensch, Natur und Kultur.

 

Musikkooperationen:

pflegen wir mit Panpan, den örtlichen Musikkapellen, der Jugendmusikschule und dem Akkordeonverein.

 

Parken:

Für alle Kinder ist es am besten, wenn sie zu Fuß in die Schule kommen, weil sie dann vor dem Unterricht schon etwas Bewegung haben.

Falls es für Sie wichtig ist, Ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen, beachten Sie bitte in Kirchhofen, dass Sie weder auf dem Schlosshof noch auf dem Lehrerparkplatz parken.

Sie können Ihr Kind an der Kirche aussteigen lassen, dann kann es von dort in die Schule laufen. Je weniger Verkehr wir direkt vor der Schule haben, desto sicherer ist der Weg für alle Kinder, die zu Fuß kommen.

 

Pausen:

Wir haben zwei große Bewegungspausen von 9.10 Uhr bis 9.30 Uhr und von 11.00 Uhr bis 11.20 Uhr. Wenn möglich, vespern die Kinder davor oder danach im Klassenzimmer, damit diese Zeit wirklich für die Bewegung genützt werden kann.

 

Projekte:

Zusätzlich zu den Projekten in den einzelnen Klassen gibt es alle zwei Jahre eine klassenübergreifende Projektwoche.

 

Spiel- und Sporttag:

Ohne Leistungsdruck, aber mit viel Spaß, Freude und Elternhilfe findet einmal jährlich unser Spiel- uns Sporttag statt.

 

Stoppregel:

Wir legen Wert darauf, dass die Kinder Konflikte mit Worten statt mit Gewalt regeln und üben deswegen regelmäßig die Stoppregel mit ihnen.

 

Unterrichtsausfall:

Die Grundschule ist verlässlich, d. h. der Unterricht von 8.20 Uhr bis 12.05 Uhr ist garantiert und wird bei Krankheit einer Kollegin vertreten. Randstunden können gelegentlich ausfallen, dies wird aber vor allem in Klasse 1 und 2 rechtzeitig angekündigt.