Schlagzeilen

Schuljahresende

Liebe Eltern,

 

das Schuljahr endet am kommenden Mittwoch um 11 Uhr. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit zum Wohle unserer Kinder. Bitte denken Sie daran, dass die Kinder sämtliche Kleider und Turnbeutel mitnehmen sowie die Schließfächer (Brotdosen, Sportsachen, …) leeren. Das Schuljahr beginnt am Montag, 11. September 2017 zur zweiten Stunde um 8.25 Uhr (Unterrichtsende 12.05 Uhr). Die neuen Fünftklässler werden am 11. September um 17.30 Uhr in der Kirchberghalle begrüßt. In der der ersten Schulwoche findet kein Nachmittagsunterricht statt. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame und schöne Ferien!

 

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Günther, Rektor


Ausflug der Klasse 8a ins Fundorena

Am Freitag, den 21.7.2017 unternahm die Klasse 8a ihren Jahresabschluss – Ausflug. Nachdem wir in diesem Schuljahr schon einmal gemeinsam zum Klettern und einmal Schlittschuhlaufen waren, stand auch dieser Ausflug ganz im Zeichen unseres Mottos: „Immer in Bewegung bleiben!“

 

Was ist Fundorena?

Fundorena ist eine INDOOR-SPORTHALE am Feldberg.

 

Was wird dort geboten?

Das Fundorena bietet einen Trampolin Park sowie Hochseilpark, Kletterwald, Freestyle Jump, Eislaufbahn, Sporthalle und Ponyreiten. Für ein Combi Ticket konnten wir Trampolin springen, klettern, Schlittschuh laufen und Indoor-Fußball spielen.

 

Wie kommt man da hin?

Vom Hauptbahnhof Freiburg aus fährt man mit der Höllentalbahn bis Feldberg/Bärental, von dort aus geht`s weiter mit dem Bus 7300 bis Feldberg/Feldberger Hof.

Das Fundorena liegt gleich gegenüber der Bushaltestelle.

 

Fazit:

Fun, Sport und Action - wir hatten viel Spaß!

Unser Tipp für die Ferien: Unbedingt mal ausprobieren!

 

Klasse 8a


Un jour à Paris

Am Dienstag, den 18.7.2017 unternahm die Französischgruppe der Klassen 7a und 7b zusammen mit drei Teilnehmerinnen des Spanischclubs einen Ausflug nach Paris.

Früh morgens ging es los am Hauptbahnhof in Freiburg, nach 4 Stunden Zugfahrt stiegen wir am Gare de l`Est in Paris aus. Von dort aus begann unser Spaziergang durch Paris mit folgenden Attraktionen:

Eglise Notre Dame, Louvre, Jardin de Tuileries, Place de la Concorde avec l`Obelisk, Seine (Paris Plage!), Tour Eiffel, Arc de Triomphe, Champs Elysées. Von dort aus fuhren wir mit der Métro zum Gare de l`Est zurück.

„C`était super!“ (Michelle)

“Devant la Tour Eiffel, il y avait beaucoup de vendeurs. C`était énervant!” (Marie-Lou)

“C`était formidable! Auf den Straßen war so viel los, ich hab schon lange nicht mehr so viele Menschen gesehen!” (Jule)

„Le jour à Paris était formidable.....et épuisant!” (Lara)

“Sur les rues il y avait beaucoup de scooters!” (Leander)

“Wir waren am Eiffelturm. Eigentlich wollten wir auch hochgehen, aber wir mussten zu lange anstehen. Trotzdem....le jour à Paris était formidable!“ (Carla).

„Trotz des vielen Laufens und der Hitze fanden wir Paris sehr schön und den Ausflug sehr informativ und lustig :-) “ (Lina und Melanie)


Abschlussfeier der 9. und 10. Klasse

Kürzlich wurden die beiden 9. Klassen (insgesamt 43 Schüler(innen)) und die 10. Klasse (25 Schüler(innen)) feierlich verabschiedet. Tolle Programmpunkte kennzeichneten die Abschlussfeier, an der Schüler(innen) auch durch soziales Engagement oder besondere Leistungen ausgezeichnet wurden. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren wie der Wirtschaftsvereinigung Ehrenkirchen (WVE) und dem Autohaus Märtin (Märtin Preis). Wir wünschen den Schüler(innen) alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.


Jengerschule beim Fußballcamp

Der "kicken&lesen-Club" der Jengerschule unter der Leitung von Schulleiter Gerd Günther war beim Fußballcamp des SC Freiburg zu Gast. An einem Wochenende konnten die Schüler Lese- und Fußballelemente rund um das Schwarzwaldstadion einstudieren. Das von der Baden Württemberg-Stiftung finanzierte Projekt soll die Lesekompetenz der Jungen stärken und die Begeisterung am Sport wecken. Neben der Übernachtung in der Jugendherberge durfte auch das Bad in der Dreisam nicht fehlen.


Verleihung des Landespreises für Werkrealschulen

Am 6.7. erhielten unsere 3 Preisträger im Neuen Schloss in Stuttgart den Landespreis der Werkrealschulen. Sarah Federer, Wahlpflichtfach WuI, hätte nie gedacht, dass sie es schaffen würde. Sie fand den Tag schön und interessant und empfiehlt allen die Teilnahme. Fabian Brückner, Wahlpflichtfach NuT, war vom Besuch bei Porsche vor allem von den Ausbildungsmöglichkeiten positiv überrascht. Im Fach NuT gewann auch Tom Sobotta den Landespreis. Tom gefiel das breite Spektrum der Firma Porsche. "Nach der Preisverleihung wurde mir klar, wofür ich mich in den letzten Jahren eingesetzt habe," zog er auf der Heimfahrt Bilanz.

 

Text E. Kulla

 

 

Jengerschule besucht Fußballschule

Ein tolles Erlebnis war der Besuch der Fußballschule vom SC Freiburg. Marco Waldraff, ehemaliger Spieler vom SC Freiburg, führte den „Kicken&lesen-Club“ der Jengerschule durch die einzelnen Räume und informierte die Schüler über den hohen Stellenwert von Schule und Ausbildung. Im Anschluss daran wurde noch der aktuelle U19-Spieler Daniel Simoes interviewt, der in der Jugendakademie ausgebildet wird.

 

Ein Videobeitrag unserer Schule erscheint auf der Homepage vom SC Freiburg. Bitte hier klicken!

 

 

Jengerschule beim B2Run in Freiburg

Mit zehn Lehrkräften ging die Jengerschule beim Firmenlauf über 5,2 Kilometer in Freiburg an den Start. In den neuen Laufshirts mit Schullogo wurden von allen Lehrkräften Bestzeiten gelaufen. Mit Dominic Liebisch ("Schnellster Azubi") und Gerd Günther ("Schnellster Chef") haben sich zwei Lehrkräfte für die Deutsche Firmenmeisterschaft am 7. September 2017 in Köln qualifiziert.

 

 

Ausflug zur Schwarzwaldmilch

Im Mai haben wir, die Klassen 5a und 5b, die Schwarzwaldmilch besucht.

Kurz nach 8 Uhr ging es mit dem Bus los. Nach einem kurzen Fußmarsch waren wir da. Frau Audörsch begrüßte uns freundlich. Gleich danach haben wir eine Schoki bekommen und einen Film über die Schwarzwaldmilch angeschaut.

Anschließend haben wir weiße Kittel und rote Hauben angezogen. Die sahen sehr lustig aus. Wir sind in den Maschinenraum gegangen, wo es sehr warm und laut war. Durch ein Mikrofon wurde uns erklärt, was die einzelnen Maschinen machen. Wir haben zum Beispiel gesehen, wie das Haltbarkeitsdatum auf Quarkbecher gedruckt wird. Eine andere Maschine hat automatisch die Deckel auf Milchflaschen geschraubt.

Als Abschiedsgeschenk haben wir eine kleine Tasche mit Joghurt und Schoki bekommen. Unser Besuch bei der Schwarzwaldmilch war sehr schön und interessant!

Amelie und Elvine

 


Landschulheim Seebrugg 7b

Tag 1:

Nach unserer Ankunft mussten wir, um in unsere Zimmer zu kommen, als Klasse eine „Aufgabe“ bewältigen. Daran sind wir allerdings zu 60% gescheitert, durften aber trotzdem in die Zimmer. Nachdem wir uns eingerichtet hatten, haben wir beim Gruppenspiel „Panzerknacker“ versucht den Tresor zu knacken. Danach durften wir „chillen“: Wir saßen am Tisch und haben uns Geschichten erzählt, Fußball oder Frisbee gespielt und die Slack-Line aufgebaut. Am Abend haben wir alle zusammen ein Feuer gemacht und Marshmallows gegrillt. Cheyenne hat fast alle Mashmallows allein gegessen. Am Feuer haben wir uns Geschichten erzählt und ich habe eine neues Tier erfunden, es heißt: Knurrschnorzeltierding :-)

Nach dem Lagerfeuer haben wir, als es dunkel war, eine Nachtwanderung gemacht. Der erste Tag war super…

Amy

Tag 2:

An diesem Tag war das Frühstück mal wieder sehr lecker. Am Vormittag hat uns Herr Sauter erklärt, wie das GPS-Gerät funktioniert und wie wir die Schätze (8 Stück) finden können. Die GPS-Schatzsuche hat sehr viel Spaß gemacht, weil wir bei jeder Station eine andere Aufgabe lösen mussten. Am Abend haben wir noch das Spiel „Totto Lotto“ gespielt. Es wurden zwei Gruppen gebildet und wir mussten in 10 Spielen gegeneinander antreten. Der Tag war einfach sehr schön.

Lara

Tag 3:

Wie am Tag zuvor hat uns der Weckdienst geweckt. Die Jungs kamen mal wieder nicht aus ihren Betten! Vor dem Frühstück haben wir unsere Zimmer leer geräumt und geputzt. Dann haben wir gefrühstückt und mit der Klasse Spiele gespielt. Danach liefen wir zusammen zum Zug. Wir sind alle gut nach Hause gekommen.

Shania & Michelle