Termine


Schlagzeilen

Ausflug nach Colmar der 7. Klasse

Am 15. Oktober trafen wir uns um 8 Uhr morgens am Freiburger Bahnhof, um von dort aus gemeinsam mit dem Bus nach Colmar zu fahren. Dort angekommen, sind wir erstmal zu unseren Mobile Homes gegangen, um unsere Koffer dort unterzustellen. Die Mobile Homes machten einen guten Eindruck und wir durften die Aufteilung auf die drei nach kurzer Dikussion selbst vornehmen.

 

Danach fuhren wir mit dem Bus in die Innenstadt. Lange mussten wir nicht fahren, 10min und schon waren wir in der Mitte von Colmar. Dort haben wir eine Stadtrally gemacht. Diese dauerte ca. eine Stunde und machte viel Spaß. Eine Gruppe musste Brot beim Bäcker holen, die andere ging Lebensmittel, die es nicht auf dem Markt gibt, im Supermarkt einkaufen. Dann trafen wir uns zum Picknick im Park vor einem ehemaligen Krankenhaus und aßen gemeinsam zu Mittag. Es war lecker und war schön mit der ganzen Gruppe dort zu essen.

 

Nachdem alle satt waren, gingen wir alle in die Markthalle, um die Sachen für das Abendessen zu besorgen. Jeder musste einen Einkauf machen. Es machte Spaß, zu versuchen, sich mit dem Verkäufer zu verständigen.

 

Danach hatten wir noch Zeit Souvenirs zu kaufen. Diejenigen, die nichts kaufen wollten hatten so Zeit sich etwas besser kennenzulernen. Als die anderen zurückkamen fing es gerade an zu regnen und wir fuhren schnell mit dem Bus zurück zum Campingplatz.

 

Dort gab es ein bisschen Freizeit, die genutzt wurde um sich auszuruhen und Spiele zu spielen. Dann war es an der Zeit zu kochen. Es gab ein leckeres Ratatouille mit Kartoffelbrei und Salat. Alles wurde von uns selbst gemacht, aus den Zutaten, die wir gekauft hatten.

 

Da wir alle schon sehr müde waren, gingen wir nachdem wir gemeinsam gespült und aufgeräumt hatten ins Bett.

 

Am nächsten Tag sind wir früh aufgestanden und haben gemeinsam gefrühstückt. Dann mussten wir die Mobile Homes aufräumen und putzen und die Koffer packen. Mit den Koffern ging es nochmal nach Colmar. Dort haben wir eine Bootsfahrt auf der „Lauch“ gemacht. Wir ließen die Koffer an Land und genossen die Bootsfahrt. Es war wirklich sehr schön und ich würde es jedem weiterempfehlen.

 

Danach fuhren wir leider wieder nach Hause. Aber es hat sich wirklich gelohnt.

 

(Denisa, Klasse 7a)

Unsere Schul-Linde

Am Dienstag, den 22.10. 2019 wurde im Schulhof des Neubaus eine Linde gepflanzt. Alle Kinder der Grundschule durften zuschauen, wie mit dem Bagger das Loch gegraben  und der Baum dann hineingestellt wurde.

Dazu sangen alle zusammen das Lied vom Baum, der immer größer wird, unsere Luft rein macht und uns Schatten schenkt.

Jetzt steht der Baum im Pausenhof, umgeben von drei Hölzern, die ihm Halt geben sollen, bis er fest verwurzelt ist.

Schön, dass wir einen eigenen Schul-Baum bekommen haben!

 

Ute Schwizler

Elternabend

Liebe Eltern,

 

am Dienstag, 15. Oktober um 19.30 Uhr, findet der erste Elternabend in der Aula am Hauptstandort in Kirchhofen(Schulneubau) und am Mittwoch, den 16. Oktober um 19.30 Uhr, im Musikraum der Außenstelle in Schallstadtstatt. Das Kollegium stellt sich Ihnen vor und Sie erhalten dabei weitere Informationen zur Schule. Im Anschluss daran wird der Elternabend mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in den Klassenzimmern fortgesetzt.

 

Gez. Gerd Günther, Rektor

Aktualisierter Busfahrplan Hinfahrt

Der Busfahrplan zur Hinfahrt an die Jengerschule wurde aktualisiert. Sie können ihn hier einsehen.

Tag der offenen Tür

Zahlreiche Besucher(innen) strömten am „Tag der offenen Tür“ an die Jengerschule. Bei herrlichem Wetter konnte unser neues und wunderschönes Schulhaus besichtigt werden. Musikalische Beiträge zum Start, Schulhausführungen und eine riesige Kuchentheke kennzeichneten die Veranstaltung. Schon am vergangenen Donnerstag wurde das Schulhaus gesegnet und in einem würdigen Rahmen feierlich eingeweiht. Wir danken allen, die uns dieses wunderschöne Schulhaus ermöglicht haben. In erster Linie gilt unser Dank dem Gemeinderat und Herrn Bürgermeister Breig für die Verwirklichung dieses kostenintensiven Projektes. Ebenso bedanken wir uns bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltungen (Bewirtung, Beiträge, Kuchenspenden, …) beigetragen haben.

 

Gez. Gerd Günther, Rektor