Informationsfilm

Termine


Schlagzeilen

Anmeldung Grundschule

Liebe Eltern der zukünftigen Schulanfänger,

 

da wir dieses Jahr leider keinen Infoabend für Sie veranstalten können, habe ich versucht, die wichtigsten Informationen zu unserer Grundschule in einer kleinen Präsentation zusammenzufassen. Bitte klicken Sie einfach auf den Link, dann öffnet sich das Padlet. Die einzelnen Infos müssen Sie dann noch separat anklicken.

Falls Sie danach noch Fragen zur Schulanmeldung oder unserer Grundschule haben, dürfen Sie sich gerne nochmal bei uns melden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ute Schwizler, Konrektorin Jengerschule

 

Tag der offenen Tür / Anmeldung kommende Klasse 5

Liebe Eltern,

 

Corona lässt es leider nicht zu, dass wir einen „Tag der offenen Tür“ oder Schulhausbegehungen anbieten können. Somit können Sie sich und Ihre Kinder leider nicht mit einem Rundgang durchs Schulhaus einen Überblick über unsere Schule verschaffen. Zur Information steht Ihnen ein Kurzfilm "Schulrundgang" und unter dem Button Gemeinschaftsschule (Reiter Informationen) Wissenswertes zur Arbeitsweise an der Jengerschule zur Verfügung. Selbstverständlich können wir Ihnen bei Fragen oder Anliegen telefonisch Auskunft geben. Anmelden können Sie Ihr Kind per Post (ggf. Briefumschlag in den Briefkasten -> Seiteneingang Schulneubau in der Albertstraße 13) oder im Sekretariat der Jengerschule am Mittwoch, 10.3.2021 von 9 - 12 Uhr und von 14 - 16 Uhr sowie am Donnerstag, 11.3.2021 von 9 - 12 Uhr.

Bitte denken Sie bei der Anmeldung an die Grundschulempfehlung (Original), den Nachweis Masernimpfung (Kopie) und bringen Sie vom Kind eine Geburtsurkunde oder einen Ausweis (Kopie) mit. Das Anmeldeformular sowie die Seite 2 (Einwilligung Veröffentlichung personenbezogener Daten) finden Sie im Anhang. Bitte beachten Sie auch das Merkblatt - Aufnahme in weiterführende Schulen.

 

 

Gez. Gerd Günther, Rektor

Lockdown

Liebe Eltern,

 

die Grundschule bleibt wie die Sekundarstufe (außer die Abschlussklassen) bis mindestens 29. Januar 2021 geschlossen und es findet weiterhin eine Notbetreuung statt. Die Notbetreuung bauen wir nun am Standort Kirchhofen (Grundschule) bis 15.30 Uhr aus (die bezahlte Randzeitenbetreuung (15.30- 16.30 Uhr) findet ebenfalls statt), die Mensa bleibt wegen geringer Schülerzahl allerdings weiterhin geschlossen (Selbstversorgung). Bereits gebuchte Essen stornieren wir, es entstehen Ihnen keine Kosten. Am Standort Ehrenstetten (Grundschule) sowie am Standort Kirchhofen (Sekundarstufe) bleibt die Notbetreuung vom Zeitplan wie bisher bestehen.

 

Für die Planung der Notbetreuung brauchen wir bis spätestens Freitag 11.45 Uhr Ihre Angaben, die Sie an info@jengerschule.de zusenden:

Name des Kindes:

Klasse:

Notbetreuung (Tag/ Zeitraum):

Arbeitgeberbescheinigung (Anhang)

 

Bei Fragen und Anliegen sind wir jederzeit für Sie erreichbar. Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen
Gerd Günther, Rektor

Neue MensaMax App !

Endlich ist es soweit. Die neue MensaMax-App ist da!
Zukunftsweisendes Design und der Fokus auf eine einfache Handhabung prägen das neue MensaMax-Erlebnis.

Von Grund auf neu entwickelt, startet die App mit allen Grundfunktionen rund um das Essen.

 

 

Quelle: mensamax.de

Materialboxen - Klimaschutz und Erneuerbare Energien

Die VDR (= Stiftung für Erneuerbare Energien) sponsert der Jengerschule, gemeinsam mit der Projektentwicklung Solarsiedlung GmbH in Schallstadt, Unterrichtsmaterialboxen mit spannenden Experimenten und Lernspielen zum Thema Klimaschutz und Erneuerbare Energien.

 

Vergangene Woche gab Georg Eysel-Zahl, Geschäftsführer der VDR-Stiftung, den Lehrkräften eine Einführung in die vielseitigen Materialien. Diese werden ab sofort nutzbringend in den naturwissenschaftlichen Fächern eingesetzt und ermöglichen den Schüler*innen ein entdeckendes Lernen am Modell.

 

Die Materialboxen ergänzen ein Schulprojekt, an dem die Neunt- und Zehntklässler mit der Kunstlehrerin Serafina Scherrmann aktuell teilnehmen, um genau diese Thematik des Klimaschutzes künstlerisch aufzugreifen. Die Schüler*innen werden den Bauzaun, der vor den neuen „Plusenergie Klimahäusern“ in Schallstadt angebracht wird, mit „Stencil-Graffiti“ ausgestalten. Dieses spannende Projekt wird uns durch den Architekten und Bauherren Rolf Disch (Solarsiedlung GmbH) ermöglicht, dessen Bauprojekte für konsequenten Klimaschutz und Erneuerbare Energien stehen.